Learn more

Daten des GELD-Einsammeln


Success We have received your request, and will be contacting you soon.
Error Semething went wrong, we will check as soon as possible.



CANCEL

GELD einsammeln


Als Kontoinhaber in diesem Fall tragen Sie bitte Vor- und Nachname desjenigen auf wessen Konto der zu zahlende Betrag gutgeschrieben werden soll. Wenn der zu zahlende Betrag auf Konto einer Firma gutgeschrieben werden soll, dann ist hier der genaue Firmenname einzutragen.

Hier ist die IBAN-Nr. (International Bank Account Number) desjenigen auf wessen Konto die Zahlung zu tätigen ist, einzutragen. Die IBAN ist komplett mit der Landabkürzung z.B. "DE" und ohne Leerzeichen danach, einzutragen.
Hier ist, wenn erforderlich die BIC (Bank Identifier Code) der Bank desjenigen auf wessen Konto die Zahlung zu tätigen ist, einzutragen. In vielen Fällen ist diese Eingabe nicht erforderlich soweit die IBAN-Nr. korrekt und eindeutig ist.

Hier ist die, zur der eingetragenen IBAN gehörende Länderkürzel, einzutragen. Diese Eingabe ist kaum erforderlich, wenn die IBAN korrekt eingetragen ist.

Hier die die Währung der Transaktion auszuwählen. Standardmäßig wird EUR als Währung selektiert. Als zweite Währung wird noch die CHF - Schweizer Franken, angeboten. 

Tragen Sie hier bitte die zu empfangende Summe ein. Tragen Sie die Zahlen ohne (.) Punkt und ohne (,) Komma ein! Das wird vom System automatisch ergänzt.

Hier ist ein Verwendungszweck einzutragen. Dieses Feld können Sie für eigene Vermerke benützen da diese Angaben dann auf Ihrem Kontoauszug erscheinen werden und damit können Sie es später leichter einordnen.

Hier ist die eMail Adresse des Zahlenden von wessen Konto der Betrag überwiesen werden soll, einzutragen. Diese eMail Adresse dient dafür, dass der Zahlende die Zahlungsaufforderung bekommt. In der eMail mit der Zahlungsaufforderung bekommt der Zahlende auch einen Link und Informationen darüber wie er die Zahlungsaufforderung ausführen soll. Dem Zahlenden werden auf diese eMail Adresse, alle hier eingetragene Daten gesendet. Die Konto-Daten wie IBAN etc. werden jedoch teilweise maskiert. Nur der Vor- und Nachname bzw. Firmenname werden komplett angezeigt.

Nein! Die hier eingegebene Daten werden von uns weder gespeichert noch weiterverarbeitet. Diese werden lediglich an Ihre Bank zur Ausführung des Auftrages einmalig und zwar verschlüßelt übermittelt, genau so wie wenn Sie es selber dort manuell eintragen würden.

Die Datenübertragung wird mit derzeit höchsten technischen Verschlüsselungsverfahren von 256 Bit getätigt.

Ihre Daten sind bei SemiTimeS sicher. Sie können davon ausgehen, dass die Nutzung von SemiTimeS so sicher wie Online-Banking ist. Die Übertragung der Daten erfolgt mit einer Verschlüsselung von 256 Bit und sie werden in einem ISO-zertifizierten Rechenzentrum in Deutschland gespeichert.

Wir sind eine Deutsche Firma mit Sitz in München und unterliegen dem Datenschutzgesetz, welches wir lückenlos einhalten. Wir behandeln alle Daten konform der EU-DSVG 2016/679 Verordnung.

Die Transaktion wird in der Regel sofort ausgeführt, kann aber bei einigen Banken zwischen 1-em und 3-Tage dauern. Einen Auftrag sehen Sie jedoch z.B. in Ihrem Online-Banking sofort.

Wir haben keine Berührung (weder optisch noch physisch) mit Ihren Geheimdaten wie z.B. Loginname oder TAN etc. Die Eingabe passiert ausschließlich auf dem Server unserer FinTech- und/oder Bankpartner bei welchen die Datensicherung und Verschlüsselung auch großgeschrieben wird.

Aus Sicherheitsgründen wird bei der ersten Transaktion der Zahlende mit dem Zahlungskonto verifiziert.

Fast jeder Kontoinhaber, welcher Online-Banking mit seinem Konto verknüpft hat wird nach jeder Transaktion von seiner Bank per eMail oder SMS benachrichtigt. Zumindest viele Banken bieten diese Option an. Sollt es jemals vorkommen, dass eine unerlaubte Transaktion von einem Konto ausgeführt wird, so wird der Kontoinhaber informiert und kann sofort reagieren so dass die zweite Transaktion mit dem höheren Betrag gestoppt werden kann.

Die erste Transaktion beinhaltet nur die Transaktionsgebühren und das Entgelt wird auf das Konto der SemiTimeS transferiert. Die zweite Transaktion beinhaltet den Rechnungsbetrag und wird direkt auf das Konto des Empfängers transferiert.

Zwischen der ersten und der zweiten Transaktion haben wir einen Zeitfenster eingebaut damit der Kontoinhaber des zahlenden Kontos ausreichend Zeit hat zu reagieren, falls es eine unerlaubte Transaktion von seinem Konto geben sollte.

Die korrekte Eingabe der IBAN und der weiteren Daten liegt in Ihrer Verantwortung. Wenn Sie eine Überweisung an eine falsche IBAN getätigt haben, dann setzen Sie sich bitte mit dem "falschen" Empfänger in Verbindung und vereinbaren Sie eine Rückzahlung. Wir können keine Rückzahlung veranlassen. 

International ja aber nur im SEPA-Bereich. Hier finden Sie eine Liste der SEPA-Länder. 

Nein. Der Aufruf einer Rechnung ist mit einer einmaligen TAN gesichert. Die TAN wird bei jedem Aufrunf einer Rechnung an den Rechnungsempfänger als eMail oder SMS für die  Virifizierung zugesandt und nur wenn die Verifizierung erfolgreich ist, werden die Rechnungsrelevantedaten dem Zahlenden angezeigt. 

Ja. Dafür müssen Sie aber eine einmalige TAN von dem Rechnungsempfänger für die Datenfreigabe erhalten und hier eingaben. Der Rechnungsempfänger wird per eMail oder SMS benachrichtigt und wird dadurch aufgefordert Ihnen die TAN mitzuteilen damit die Zahlung von Ihnen durchgeführt werden kann.